Kostenlose Urteile und Gerichtsentscheidungen

Detailansicht Urteil

Eine zu karitativen Zwecken versandte Werbe-E-Mail ist zulässig nach §1 UWG
AG Hannover, AZ: 526 C 15759/02, 19.02.2003
Entscheidung
im Volltext
herunterladen
Damit ein Verstoß gegen §1 UWG vorliegt, der vor unlauterem Wettbewerb schützen soll, muss zumindest die Absicht beim Sender zu erkennen sein, sich aus der E-Mail einen wettbewerblichen oder finanziellen Vorteil zu verschaffen.
Dies ist zu verneinen, wenn ausschließlich das Sammeln von Spenden im Vordergrund steht, auch wenn in der E-Mail der Name des Unternehmens (Hier das Deutsche Rote Kreuz) genannt wird.
Entscheidung im Volltext herunterladen
Dieses Urteil wurde eingestellt von iurado
Keywords: Spam, E-Mail, Email, Werbung, Spammail