Kostenlose Urteile und Gerichtsentscheidungen

Detailansicht Urteil

Verjährungsfrist einer fehlerhaft Planungsleistung bei einer WEG
OLG Düsseldorf, AZ: 22 U 66/21, 08.10.2022
Entscheidung
im Volltext
herunterladen
Auch wenn bei einer fehlerhaften Planungsleistung der haftungsbegründende Tatbestand vor der Abnahme des Planungswerks vollendet worden ist, beginnt die Verjährung der sie betreffenden Mängelansprüche aus § 634 BGB gemäß § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB i.V.m. § 634a Abs. 2 BGB mit Abnahme der Planungsleistung im Bauwerk.

Das Vorhandensein und die fehlende Erkennbarkeit eines Mangels stehen der Abnahme und somit auch der konkludenten Abnahme nicht entgegen.
Entscheidung im Volltext herunterladen
Dieses Urteil wurde eingestellt von iurado
Keywords: Weg Gemeinschaft Kostenvoranschlag Ingenieur Auftrag Energieberatung Strom Solaranlage Einsparung Beratung Leistung Arbeit Montage fehlerhaft defekt nicht richtig ordentlich funktionieren Schadensersatz Nachbesserung Mangel mangelhaft zeit Anspruch klage geltend machen